Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Apotheke macht Schule

Apotheke macht Schule“ ist ein Projekt zur Primärprävention in Schulen mit einem Vortragskonzept für Schüler, Eltern und Lehrer. Es wurde von der Landesapothekerkammer Baden-Württemberg in Zusammenarbeit mit dem Kultusministerium Baden Württemberg unter Mitwirkung von Apothekern und Diplom-Psychologen entwickelt.

Die Apothekerkammer Berlin nutzt dieses Konzept und bietet es Berliner Schulen an.

Apotheker*innen gehen in den Unterricht, zu Elternabenden und/oder Lehrerfortbildungen.

Seit Beginn des Projekts 2009 wurden insgesamt 253 Vorträge und Workshops gehalten bzw. durchgeführt. In 2017 waren es 32.

Ehrenamtlich wird dieses Projekt von Vivian Wagner betreut, hauptamtlich von Dr. Anita Sternitzky.

Engagierte Apotheker*innen können sich gerne beteiligen, es gibt eine kleine Aufwandsentschädigung.

Themen sind:

Vorträge und Workshops für Schüler:

  • Pickel – (k)ein Problem!
  • Gesund schmeckt besser!
  • Essstörungen
  • Doping für den Alltag – Lifestyle-Pillen für jede Lebenslage?
  • Alkoholprävention – Sei schlau nicht blau
  • Sexuell übertragbare Krankheiten – wenn Liebe krank macht
  • Die Vitamin - Detektive“  Ernährung für Kinder
  • Gluko und Insi -Diabetesprävention für Kinder
  • Sonne Strand Sonnenbrand Tipps
  • Wechselwirkungen zwischen Arzneimitteln und Nahrung

Vorträge für Eltern:

  • Auf Leistung getrimmt?
  • Natürlich gesund? Natürlich gesund!
  • Gesund schmeckt besser! – Elternvortrag
  • Läuse, Zecken & Co.
  • „Impfen - Na klar“
  • Diagnose ADHS ...und jetzt?“

 

Vorträge/Workshops für Lehrer:

  • Chronisch kranke Kinder im Unterricht
  • Betriebliche Gesundheitsförderung
  • Motivation zur Bewegung

Pharmazie schafft Arbeitsplätze


Das Projekt „
Pharmazie schafft Arbeitsplätze“ wurde Ende 2016 mit dem Ziel gestartet, über Inhalte und Bandbreite der pharmazeutischen Berufe die Berufsberaterinnen und Berufsberater der Arbeitsagenturen zu informieren.

Ziel ist es, Schülerinnen und Schüler als Nachwuchs für die Apothekenberufe zu gewinnen.

Inzwischen finden regelmäßig Schulungen der Berufsberater der Arbeitsagentur, Vorträge in Schulen und im BIZ, Bewerbungsvorbereitungen und Schnupperpraktika statt.

Die ehrenamtliche Leitung hat zurzeit Annette Dunin v. Przychowski, hauptamtlich ist es Dr. Anita Sternitzky.

Gerne können sich weitere Apotheker*innen, PTA's , PKA's, Studierende und Azubis melden, die gerne mitmachen wollen. Es gibt auch hier eine kleine Aufwandsentschädigung.

 

Beauftragte für Projekt 80+ des Berliner Senats

80+ist eine Initiative der Senatsverwaltung für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung. Sie  hat sich zum Ziel gesetzt, die bestehenden Strukturen im Berliner Gesundheitswesen so weiter zu entwickeln, dass sie den Anforderungen einer älter werdenden Gesellschaft noch besser gerecht werden und alte Menschen dabei unterstützen, möglichst lange aktiv und eigenständig zu leben.

 

Sonstige Arbeit:

Die Kammer begleitet die Kampagnen der ABDA .

 

 

 

 

 

Auf Social Media teilen

Cookie-Regelung

Diese Website verwendet Cookies, zum Speichern von Informationen auf Ihrem Computer.

Stimmen Sie dem zu?