Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

5. Weiterentwicklung unseres Berufes

Wir werden ohne Vorbehalte und ergebnisoffen diskutieren, wie es mit unserem Beruf und der öffentlichen Apotheke weitergehen soll. Denkverboten und ungeschriebenen Gesetzen der ABDA werden wir uns nicht unterwerfen. Dabei legen wir Wert auf konstruktive Vorschläge.

Zahlreiche Fragen stellen sich für die Zukunft. Die Selbstverwaltung ist ein zentraler Bestandteil der Arbeit der Apothekerkammer Berlin. Nur leider gibt es das gleiche Phänomen wie bei anderen Ehrenämtern:

"Wie kann man Berliner Kolleginnen und Kollegen dazu motivieren, sich bei der Selbstverwaltung zu engagieren?"

Wie soll sich unser Beruf weiterentwickeln, es gibt so viele andere Beispiele auf der Welt. Was eignet sich davon für Berlin und Deutschland? Der Verein demokratischer Pharmazeutinnen und Pharmazeuten bringt in seinen Rundschreiben sehr interessante Beispiele zur Erweiterung unseres Berufes.

Klar ist, für zusätzliche Aufgaben brauchen die Apotheken mehr Geld aus dem Gesundheitssystem, um mehr Apotheker für solche Aufgaben einzustellen.

Dies hätte aber viele positive Effekte, wie z.B. eine Attraktivitätsteigerung der Arbeit in der Apotheke und Kostenersparnis für das Gesundheitssystem, weil viel zu viele Arzneimittel "PIM" sind, nicht nur für ältere Patienten.

 Klicken Sie hier für weitere Informationen...

Auf Social Media teilen

Cookie-Regelung

Diese Website verwendet Cookies, zum Speichern von Informationen auf Ihrem Computer.

Stimmen Sie dem zu?